Was der digitale Stromzähler dank PIN alles verrät

Drei moderne Messeinrichtungen der Typen mME, mME-2 und mME-BZ hängen an einer Wand. Eine Person greift eine der Stromzähler.

Moderne Messeinrichtungen (kurz: mME) machen den Stromverbrauch transparenter: Seit 2017 ersetzen sie zunehmend die analogen Ferraris-Zähler, die nur den Gesamtstromverbrauch seit ihrem Einbau anzeigen konnten. Dagegen speichert ein moderner Digitalzähler die Verbrauchswerte der vergangenen zwei Jahre tages-, wochen-, monats- und jahresweise – und kann auch entsprechend ausgelesen werden. Das erfolgt wie gewohnt vor Ort am Zähler. Nach vorheriger PIN-Eingabe sind diese Zusatzfunktionen und Detail-Daten schnell abrufbar.

von Marc Stocker

Bis 2032 müssen alle Haushalte in Deutschland gemäß Messstellenbetriebsgesetz mit digitalen Messeinrichtungen ausgestattet werden, weswegen diese auch im Netzgebiet der ED Netze GmbH als grundzuständigem Messstellenbetreiber bereits eifrig ausgetauscht werden. Denn auch in der Stromzählerwelt breitet sich die Digitalisierung aus.

Diese neue Zähler-Generation mit den Modellen mME, mME-2 und mME-BZ kann mehr als nur den Zählerstand anzeigen, wie es beim altbekannten schwarzen Ferrariszähler der Fall war: Zwar sendet und empfängt die mME keine Daten (das können nur sogenannte intelligente Messsysteme (kurz iMSys). Aber sie speichert diverse weitere Verbrauchswerte, die bewusst „geschützt“ sind. Sie sind nur per PIN-Eingabe vor Ort einsehbar, so sind die Detail-Daten sicher.

Per PIN zu den Zusatzfunktionen

Zum Beispiel ist die aktuell angeschlossene Leistung ersichtlich. Das ist hilfreich, wenn man im Hausstand zum Beispiel Stromfresser aufspüren und durch energieeffizientere Geräte ersetzen möchte. Außerdem gibt es eine Detail-Anzeige, die den Verbrauch seit der letzten Nullstellung anzeigt, ähnlich wie der Tageskilometerzähler beim Auto.

Über die jederzeit anwählbaren Zusatzfunktionen können außerdem alle Stromverbräuche pro Tag, Woche, Monat und Jahr für die letzten 24 Monate auf dem Display abgerufen werden. Somit kann man etwa bei konstanten Tagesabläufen gezielt Mehrverbräuche ausmachen, zum Beispiel nach der Inbetriebnahme einer Klimaanlage.

Gut zu wissen: Mit der persönlichen PIN kann jeder Verbraucher darüber hinaus seine historischen Verbrauchswerte löschen. Das schützt seine Detail-Daten bei einem Umzug!

Eine Hand hält eine kleine Taschenlampe und leuchtet damit den Sensor eines digitalen Stromzählers an.
Mit einer kleinen Taschenlampe kann man die PIN des digitalen Stromzählers eingeben und anschließend durch sein Menü navigieren. (Foto: ED Netze)

„Kleine Taschenlampe brenn …“

Doch wie kann man denn nun die PIN eingeben? Ganz einfach: Mit einer handelsüblichen kleinen Handtaschenlampe, die den integrierten lichtempfindlichen Sensor der mME gezielt anstrahlt und so den Wechsel zwischen den einzelnen Funktionen möglich macht. Tipp: Es sollte nicht gerade eine extrem helle Stabtaschenlampe für den Outdoor-Bereich sein, denn da kann es Leseprobleme geben. Auch Feuerzeug oder Kerze eignen sich nicht, denn diese sind zu dunkel und haben keinen fokussierenden Lichtkegel. Ein Handy ist ebenfalls nicht zu empfehlen.

Auf der ED-Netze-Website gibt es hier passende Erklärvideos, die in wenigen Minuten zeigen, wie einfach die Handhabung des Lichtsensors funktioniert.

Ergänzend gibt es dort auch eine Kurzanleitung und eine Menüführung, mit der man Schritt für Schritt die Menüpunkte beziehungsweise die so auslesbaren Zusatzfunktionen verfolgen kann.

Auf unserem Youtube-Kanal finden Sie unsere Erklärvideos

Stromzähler EDL 21


Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in der Cookie-Policy von Google unter https://policies.google.com/technologies/types?hl=de.

Stromzähler mME BZ


Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in der Cookie-Policy von Google unter https://policies.google.com/technologies/types?hl=de.

Stromzähler mME


Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in der Cookie-Policy von Google unter https://policies.google.com/technologies/types?hl=de.

Über den Autor: Marc Stocker

Porträt von Messsystem-Techniker Marc Stocker

 

Marc Stocker arbeitet seit Oktober 2020 als Messsystem-Techniker bei der ED Netze GmbH: Er beschäftigt sich vor allem mit den Themen Smart Meter Gateway, Intelligente Messsysteme und Zähler-Fernauslesung.

Neue Blogartikel direkt in Ihr Postfach!

Sie interessieren sich für Themen rund um den Netzbetrieb? Gerne senden wir Ihnen neue Beiträge vom ED Netze Blog per E-Mail zu.

Selbstverständlich ist das kostenlos und unverbindlich. Bei Interesse tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und erhalten alle neuen Blogbeiträge automatisch in Ihr Mail-Postfach. Das Artikel-Abo können Sie jederzeit einfach abbestellen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

10 Kommentare

  1. Schön wäre nun eine Anleitung wie ich den Zähler mittels eines Zubehörs direkt am Handy ablesen kann und jederzeit sehen wieviel Strom ich aktuell verbrauche

    • Guten Tag Frau Gauk,
      wie sie bereits erwähnt haben, ist es nicht möglich die Zählerdaten mit dem Handy direkt auszulesen.
      Da wir selbst kein Zubehör vertreiben, dürfen wir leider auch kein Produkt empfehlen.
      Doch über eine Suchmaschine finden sie problemlos smarte optische Leseköpfe welche sie per Wlan über eine App auslesen können.

      Mit freundlichen Grüßen

      Marc Stocker

  2. Hallo
    Sehr gerne hätte ich eine Bedienungsanleitung für den elektrischen Zähler, um die Funktion nutzen zu können.
    Auch kann ich mir Notizen eintragen.
    Für den problemlosen Wechsel der Messeinrichtung möchte ich mich bedanken.

    • Hallo Herr Schatz,

      wir haben Ihnen über Mail geantwortet. Sie können den Pin jederzeit bei uns anfragen.

      Freundliche Grüße
      Valerie Wagner

  3. Hallo,
    ist es möglich nach der PIN Eingabe, das die aktuelle Wirkleistung ständig angezeigt wird, ohne jedesmal den PIN einzugeben ?

    • Liebe Frau Philipp,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Das ist abhängig von Ihrem Zähler.
      Bei einem EDL 21 oder einer mME ist die aktuelle Wirkleistung automatisch nach der PIN Eingabe für immer aktiviert und wird ständig im unteren Feld des Displays angezeigt.
      Bei einem Basiszähler (mME BZ) ist es wichtig, nach der PIN Eingabe den PIN Schutz im Menü zu deaktivieren, ansonsten verschwindet die Anzeige der aktuelle Wirkleistung nach paar Minuten.
      Unter dem Blockbeitrag finden Sie die Erklärungsvideos dazu. Das Video mME BZ (ab 3:50 min) zeigt, wie Sie den PIN Schutz deaktivieren können.

      Falls Sie dabei Unterstützung brauchen, kontaktieren Sie uns bitte über unser Kontaktformular. Anhand Ihrer Zählernummer können wir Ihnen das Vorgehen telefonisch schrittweise erklären.

  4. Hallo Mark,
    dein Beitrag hilft mir schon ein bisschen weiter.
    Ich habe eine PV Anlage da ist der mMe4.0 als Zähler installiert. Ich möchte auf Eigenverbrauch umstellen, ist der mMe4.0 dazu geeignet?
    Gruß
    Hans Richter

    • Hallo Herr Richter,
      danke für Ihre Frage.
      Das kommt ganz auf die Anlage drauf an.
      Sofern ich Sie richtig verstehe und Sie auf Überschusseinspeisung umrüsten wollen, erfolgt dies über einen Elektriker. Anschließend erhalten wir eine Fertigstellungsanzeige und können den Zähler umbauen.
      Dabei prüfen wir, ob der bestehende Zähler der PV-Anlage weiterverwendet werden kann oder nicht. Läuft beim Zähler die Eichung bald ab oder kann er nicht alle benötigten Messaufgaben erfüllen, wird er ausgetauscht.
      Der Wechsel des Zählers ist kostenfrei.

      Gerne helfen wir Ihnen dabei. Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

1 Trackback / Pingback

  1. Tastkopf für elektronische Stromzähler - Salo Events

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*